was mich so beschäftigt…

März 29, 2011 at 8:54 pm (Beobachtungen, Linkalarm)

So, es folgt wieder eine kleine Sammlung mit spannenden Links:

So habe ich mich in den letzten Tagen gefühlt, irgendwie war alles zu viel, zu komplex, zu krass. Mir fehlen auch jetzt die richtigen Worte, deswegen bin ich froh, sie so beschrieben gefunden zu haben und habe mich die Tage auf meine Bilder und den Meister beschränkt

Dennoch gibt es ein paar Gedanken:

Die Wahlanalyse bei der ich mich frage, ob die spätere Regierung wirklich demokratisch legitimiert ist… Anscheinend hat sich das politische Geschehen so von den Menschen entfernt, dass der Gang zur Urne für viele obsolet geworden ist… Ein Trauerspiel! KenFM dazu: Click

Passend dazu: wie wurde wo gewählt? Finde ich ja immer wieder spannend, wie die Unterschiede zwischen Stadt und Land sind.

Passend dazu das Wahlabend-Bullshitbingo (werden wir dieses Jahr durchaus noch brauchen können)

und die Rhetorikanalyse (hilfe, Schirrmacher und die FAZ und ich bin begeistert und somit wirklich durcheinander)

Kommen wir zu etwas netterem: Zombieautopsien OMG!!! (OMG ist übrigens jetzt im OED ❤ ) Zombies und anatomische Zeichnungen von einem Experten. Wunderbar! Und dann erfahre ich das: World War Z ab 13?!? Das wird dann wohl ein Kurzfilm oder was. Und Mr Darcy infiziert? Och nö…

Fazit, die Woche war irgendwie nicht so ganz toll, trotz des Regierungswechsels, der mich positiv überraschte.

Advertisements

Permalink Schreibe einen Kommentar

weitere Links

März 23, 2011 at 8:30 pm (Beobachtungen, Linkalarm)

Die meisten Links kennt ihr schon von FB, hier sind sie noch mal mal gesammelt:

Kontraste leakt Prüfkatalog. das Dokument! (via netzpolitik)

Und in 3 Monaten werden wir uns erinnern!

Die einzige Person der Regierung, die ich derzeit ertragen kann ist Frau Leutheusser-Schnarrenberger und mit solchen Aussagen bekommt sie viel Credit von mir. (und ja, ich wunder mich gerade, dass ich jemanden von der FDP lobe…)

Dann habe ich noch eine wunderbare Visualisierung eines Vortrags zu Internet, Diktatur, Meinungsfreiheit und Überwachung (auch bei Spreeblick, netzpolitik, nerdcore)

Die Videos sind alle empfehlenswert wenn komplexe Gedanken visualisiert werden sollen: Click

Eine tolle Analyse des Phänomens „Wutbürger“

und endlich mal ein Beitrag zur Gender Pay_Gap, dem ich fast uneingeschränkt zustimmen kann.

Wie immer freue ich mich über Feedback und Diskussion, ausdrücklich ausgenommen sind folgende Links:

KenFM (ich bin derzeit im Fangirl-Modus)

Subnormality

und : alt+shift+x nimmt mir zu oft die Worte aus dem Mund

zu guter Letzt noch den deutschen Kandidaten für die nächsten Darwin-Awards: Click

Permalink Schreibe einen Kommentar

Katzenmobbing 4

März 21, 2011 at 10:20 pm (Viecher)

heute nichts politisches, nur die Viecher:

 

Aua!

Permalink 1 Kommentar

Links

März 16, 2011 at 6:17 pm (Linkalarm)

Ich bin schockiert, traurig und in meinem Kopf geht gerade einiges rund. Einige Lesempfehlungen, die helfen mögen, das Geschehene irgendwie einzusortieren, habe ich trotzdem für Euch:

Natürlich erstmal zu Japan:

Wikileaks-Depeschen: Japan wurde von IAEA gewarnt und da SPON dazu keinen Link hat: Cablegate

Beim SZ-Magazin: ein Tagebuch aus Tokio

 

nun zu Deutschland (hier drehen wir ja alle am Rad)

Medienschelte:

die Panikschreibe bei Twitter (ich habe das verfolgt und es war wirklich gruselig)

die Idiotie des Fernsehens

Naja, unsere Regierung änderte ganz schnell ihre Meinung und die Laufzeitverlängerung wurde ja nun ausgesetzt (öhmmmmm). Oder auch nicht – oder wie. (via fefe)

KenFM sagt was zum Restrisiko (wie immer hörenswert)

 

und was passiert noch so auf der Welt?

Diktatoren verprügeln Demonstranten

andere Diktatoren loben Deutschland. Spreeblick trifft meine Auffassung ganz gut.

und x3 grüßt die lieben Afrikaner

ohne weitere Worte…

 

Permalink Schreibe einen Kommentar

Seeweh

März 9, 2011 at 7:17 pm (Uncategorized)

mal wieder:

 

Permalink Schreibe einen Kommentar

Linkalarm 2

März 7, 2011 at 7:56 pm (Linkalarm)

So gesammelte Links (leider Guttenberglastig, aber auch netzpolitisch)

das Netz als 5. Gewalt? (stern.de)

oder ist das alles ein Fake?

wie dem auch sei, der Schaden ist angerichtet

und Humor ist die einzige Waffe, die man noch hat (tolles blog und ich liebe deren Logo)

und außerdem:

ich schreibe wie…

jetzt malt das muetzenmaedel und wünscht einen angenehmen Abend, Morgen und auch Tag

Permalink Schreibe einen Kommentar

Linkalarm

März 4, 2011 at 7:43 pm (Linkalarm)

Krank im Bett rumliegen kann auch gute Ergebnisse bringen, heute einen kleine Linkservice

warum sagt mir eigentlich keiner, dass es den hier gibt? (kenFM)

 

——–> und dass der sowas sagt, passt wie Arsch auf Eimer zu https://muetzenmaedel.wordpress.com/2011/02/22/arrggggh/

Gefunden habe ich noch:

über:

http://www.alt-shift-x.de/

und jetzt noch was zu Guttenberg:

http://www.mucbook.de/2011/03/03/fake-verwirrt-guttenberg-fans/

 

Und zur Beruhigung: ich bin nicht allein: 😀

 

weitere Fundstücke von meinen Spaziergängen werden folgen. Ich muss ja morgen früh wieder wach werden.

Permalink Schreibe einen Kommentar

Katzenmobbing Teil3

März 3, 2011 at 6:39 pm (Viecher)

jetzt leben seit 3 Wochen 3 Katzen hier und stressen einander: Dies ist ein kleiner Abriss der Ereignisse der letzten Tage.

Arme Yoko (aber sie bekommt die NOMs!)

Permalink Schreibe einen Kommentar

Überlegungen zu Guttenberg und Riesman

März 2, 2011 at 5:17 pm (Beobachtungen, Gedanken)

Der US-amerikanische Soziologe David Riesman stellte in seiner 1958 erschienenden Studie: „the lonely crowd“ deutsch: „die einsame Masse“ drei verschiedene Typen von Sozialcharakteren vor, welche sich im Zuge der Industrialisierung herausgebildet haben.

Laut Riesman ist der Sozialcharakter der ausgehenden 20.Jahrhunderts (und somit des beginnenden 21. Jahrhunderts) der außengeleitete Mensch, welcher sich stärker an der Wertung der anderen orientiert:

„Das gemeinsame Merkmal der außengeleiteten Menschen besteht darin, dass das Verhalten des einzelnen durch die Zeitgenossen gesteuert wird; entweder von denjenigen, die er persönlich kennt oder von jenen anderen, mit denen er indirekt oder durch Massenmedien bekannt ist“ Das eigene Handeln wird nicht mehr am Maßstab der Moral gemessen, stattdessen neigt der außengeleitete Mensch dazu, die anderen als Referenz für sein eigenes Handeln zu begreifen.

Unter diesem (sehr verkürzten Aspekt) betrachtet, gewinnt die Affäre um Minister zu Guttenberg eine neue Dimension. Seine Erklärung gegenüber der Presse zeigen deutliche Merkmale des Politikertypen den der außengeleitete Mensch (und das sind wir) bevorzugen. In einer Dienstleistungsgesellschaft lebend, begreifen wir auch Politik als ein Teil dieser, wir sind daran gewöhnt, dass die Dienstleister sich genauso an unseren Wünschen orientieren, wie wir an ihrer Werbung. Minister zu Guttenberg handelte in diesem Sinne nur logisch wenn er in seiner Stellungnahme die Regeln des außengeleiteten Menschen anwendet und seine Verteidigung auf die Wahrnehmung der anderen stützt. Er wollte sich der Zustimmung der anderen versichern, sei es durch die Versicherung der Solidarität hart arbeitender Mensch, als Familienvater, in seiner Verantwortung gegenüber den Soldaten. Er kann sich dennoch der Zustimmung vieler Teile unserer Gesellschaft sicher sein, weil genau diese Verhaltensweise der Grundstimmung unserer Gesellschaft entspricht.

Der, in dieser Debatte oft gelesene Vorwurf der Schaumschlägerei oder der Vorwurf, ein Blender zu sein trifft zwar ins Schwarze, zeigt aber auch, dass das Beispiel des Minister zu Guttenberg Riesman belegen kann.

… und was ist mit uns als Rezipienten/Konsumenten?

Darüber mache ich mir morgen Gedanken. Wie immer seid ihr wirklich herzlich eingeladen zu diskutieren, zu behaupten, zu fragen, zu provozieren und Eure Meinung kund zu tun und mir mehr Input zu geben.

Permalink 1 Kommentar