Linkalarm 4

Mai 31, 2011 at 7:25 pm (Linkalarm)

 

 

 

 

 

 

da ich noch immer ohne meinen gewohnten Rechner bin, sind meine Links etwas unsortiert und ohne Zeichnung…

Trotzdem lesenswert:
Manipulation bei Bundestagswahlen?

Kooperation“ zwischen Uni und Bank…

wir werden Belgien, oder so

 

und das muss noch sein

irgendwie bin ich heute nicht positiv gestimmt…

 

Permalink 2 Kommentare

Innenminister: waren die vorher auch schon so?

Mai 30, 2011 at 9:15 pm (Beobachtungen, Wir haben die Wahl)

Der gute  Herr Friedrich reiht sich mit seiner Polemik, wenn nicht Propaganda über „linksradikale Fundamentalisten“ perfekt in die Reihe der Innenminister, die ich bis jetzt erlebt habe, ein:

Es fängt an mit Herrn Kanther, der den Einsatz der Bundeswehr im Inneren forderte,  in die CDU-Spendenaffäre verwickelt war und nun vorbestraft ist…

Darauf war Herr Schily, einst Anwalt von RAF-Leuten, Innenminister und er folgte Kanther darin, dass die Bundeswehr im Inneren eingesetzt werden soll, weil der Terror auch aus dem Inneren kommt… Zwischendurch leistete er sich auch sowas

Dann Herr Schäuble, jetzt Minister für Finanzen, welcher (man höre und staune) für den Einsatz der Bundeswehr im Inneren plädierte. Und sich zudem einiges leistete…

Später kam Herr deMazière, der mir als relativ normal (für Innenminister)  vorkam, die üblichen Ausfälle sind anscheinend ja die Standarteinstellung für Politiker… dieser Mann verteidigt uns ja ja nun, schade!

und dann kam Herr Friedrich, gezwungenermaßen aus der CSU und haut einfach und ungestraft sowas raus…

———————————————————–

Herr Friedrich,

als linksliberale Fundamentalistin frage ich Sie: „Sagt Ihnen der Begriff „Rechtsstaat“ etwas? Können Sie was mit Freiheit anfangen“

nur ne Frage vom muetzenmaedel

noch ein interessanter Link

Permalink Schreibe einen Kommentar

das muss doch wehtun!

Mai 24, 2011 at 12:05 pm (Beobachtungen, Gedanken)

facepalm

Der Ausfall des Ostkreuz der S-Bahn in Berlin war wohl Brandstiftung … Hier das Bekennerschreiben: click

Wie ####*!!!! kann man den sein!!!

Nachdem über die Verlängerung der „Anti-Terror-Gesetzediskutiert wurde und unsere Politiker über  Vorratsdatenspeicherung Mindestdatenspeicherung, virtuelle Bomben und die bösen Muslime schwadronieren, kommt eine „linke“ Vereinigung und legt die S-Bahn der Hauptstadt lahm…

Hervorragend, Super, da haben wir doch die bösen Terroristen, welche das Volk bedrohen, verunsichern und bedrängen! Gegen die muss eingeschritten werden (die Mächtigen fahren ja nicht mit der Bahn, schon garnicht mit der berliner…)

Jetzt wird der Staat handeln, jetzt bekommt der Friederich die Zustimmung zu seinen Plänen auch von vielen Berlinern – well done! m-(

und damit gewinnt dieses Zitat einen ganz neuen Aspekt: „Mobilität garantiert das reibungslose Funktionieren zur Aufrechterhaltung eben jener Normalität. Diese zu unterbrechen, wenn auch nur in bescheidenem Umfang, ist unsere Absicht. Diese Art von Mobilität hat nichts mit Freiheit oder Bewegungsfreiheit zu tun.“

Denken ist wohl wirklich Glückssache!

so, jetzt noch mal sachlich:

Hier übrigens ein unterstützenswerter Aufruf gegen die VDS…

und hier noch ein weiterer Artikel zum Thema

Permalink 5 Kommentare

Entfremdung – und das beim Essen!

Mai 16, 2011 at 6:31 pm (Gedanken)

Löwenzahnsirup, guter Käse, selbstgemachte Pasta, Appel-Birne-Quitten-Saft, Marmelade, ein dicker Burger nach Wahl, Pralinchen, ein schönes Steak, rohe Fische an Reis

😉

JA, Essen ist toll!

Es hat aber auch eine politisch-gesellschaftliche Ebene.

Wir haben wenig Zeit um unser Essen selber zuzubereiten und zu erfahren  deshalb greifen wir gerne auf schnell kochbare Produkte zurück*. Damit entfremden wir uns aber gleichzeitig von der Produktion unseres Essens (ein fertiger Hamburger im Kühlregal erfordert noch nicht mal, dass das Hack gebraten oder gegrillt wird)

Der gleiche Mechanismus, der in der Arbeitswelt Fuß gefasst hat, trifft jetzt auf einen Komplex, welcher absolut logisch ist wenn man die Mechanismen überträgt…

Mein Thema ist immer noch die Entfremdung.

Da wir in der Arbeitswelt vom tatsächlichen Produkt unserer Arbeitskraft weitgehend entfernt sind, lernen wir nur über die finanzielle Belohnung ob wir etwas gut oder schlecht geleistet haben. Der Aspekt des Stolzes auf eine gute Arbeit, wie gering sie von anderen auch geschätzt werden mag, vergessen wir. Dieses Bewusstesein wir von uns auch nach aussen getragen.

(Leseempfehlung: Sennett)

Genau dieser Mechanismus beeinflusst uns wenn wir Pfannkuchen in der Schüttelflasche oder Pasta im Kochbeutel kaufen…

Noch eine Leseempfehlung unter diesem Aspekt: Weber…

__________________

Anmerkungen:

1. abersowasvondisclaimer: Gewürzmischungen, TK-Gerichte und Fertigessen sowie Lieferservices sind eine tolle Sache,  für letzteres liebe ich die Großstadt. die Aspekte passen aber auch in das Feld von Entfremdung und Dienstleistungsgesellschaft…

edit: Rechtschreibfehler korrigiert/neuer Link

Permalink 10 Kommentare

Zensus 2011 – wie bitte?

Mai 11, 2011 at 11:27 pm (Uncategorized)

und weiter geht es…

ich sammle Skurrilitäten, Absurditäten und den gesamten Behördenirrrsinn… (Fragebogen Haushalt <- pdf)

mail bitte an: muetzenmaedel(ad)gmail.com

Absurdität 1:

wieviele Menschen leben in Deutschland?

10% der Deutschen werden befragt um festzustellen wie viele Menschen in Deutschland leben.

Aber wenn ich doch weiß,wie viele Mensche 10% sind, dann weiss ich auch wie viele 100% ergeben. (Ich konnte Mathe nach der 11. noch abgeben und habe es gerne getan)

Da ich mir vorstellen kann, dass viele Menschen durch das Meldeverfahren rutschen und somit die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen wirklich nicht bekannt ist, frage ich mich: „Warum behauptet ihr einen solchen Mist von wegen 10%??? Wird die Bevölkerung tatsächlich für so blöd gehalten, sowas zu glauben?“

So, jetzt zu den kleineren FAILS: (Updates kommen wenn mir was Neues auffällt)

FAIL 1: Frage Nr 22: „Ist Ihr Vater nach 1955 in das heutige Gebiet der BRD zugezogen?“ wenn ja, aus welchem Staat?

VAT= Vatikanstadt

(Ich danke der Frau ohne Schuhe aber mit Fahrrad für diesen Hinweis)

Permalink Schreibe einen Kommentar

Zensus 2011

Mai 10, 2011 at 2:38 pm (Uncategorized)

Eine neue Volkszählung steht an. Im Gegensatz zu 1987 mit sehr wenig Protesten und noch weniger Berichterstattung. Komisch, nech?

Ich werde mich hier nur mit den Themen Daten und Freiheit beschäftigen. Ich glaube, dass es wichtig ist, dass die Gemeinden wissen, wie viele Menschen dort leben – allein schon deswegen. Aber geht es den Staat wirklich an, woran ich glaube? Wenn ja, warum gibt es keine „church of the flying Spaghettimonster“ in den geschlossenen Fragen? Oder warum wird in den Fragebögen Weltanschauung mit Religion gleichgesetzt?(pdf)

Zu den Absurditäten später mehr…

Erstmal die Daten

„Warum die Zensusdaten sicher sind“ (Originaltext)

„Um Datenschutz und Datensicherheit umzusetzen, sind diese Stellen räumlich, personell und organisatorisch von anderen Verwaltungsbehörden – wie etwa den Einwohnermeldeämtern – getrennt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erhebungsstellen haben sich dazu verpflichtet, das Statistikgeheimnis zu wahren und Informationen geheim zu halten, die ihnen im Rahmen der Erhebung bekannt werden – auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit.“

– wie verträgt sich das mit diesen Erfahrungsbericht?

„Die gleichen Verpflichtungen sind auch für die sogenannten Erhebungsbeauftragten bindend. Als Erhebungsbeauftragte werden Interviewerinnen und Interviewer bezeichnet, die beispielsweise die Fragebogen an die ausgewählten Haushalte übergeben und auf Wunsch auch beim Ausfüllen behilflich sind.“

– oh, DAS kann ich mir gut vorstellen… Nicht nur die Freunde von der NPD werden sicher Stillschweigen bewahren, nein die Leute des Direktvertriebs, welche mit Nebentätigkeiten etwasdazu verdienen werden sich die gewonnenen Erkenntnisse sicher nicht merken!

„Dieses so genannte „Rückspielverbot“ gilt beim neuen, registergestützten Zensus 2011 ausnahmslos. Zwar dürfen Daten aus den Registern der Einwohnermeldeämter oder der Bundesagentur für Arbeit an die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder übermittelt werden. Es ist aber nicht zulässig, Angaben der Befragten an diese oder andere Institutionen zurückzuspielen.“

– JA, das galt auch bei der Einführung der LKW-Maut und schwupps waren die Begehrlichkeiten geweckt, selbiges bei den Netzsperren… etc. pp.

„Die konkret zum Einsatz kommenden Technologien können sich demnach im Zeitverlauf ändern und werden gemäß den gesetzlichen Vorgaben angepasst“

Siehe oben!

„Einwohnerinnen und Einwohner können sich sicher sein, dass ihre persönlichen Angaben den abgeschotteten Bereich der statistischen Ämter nicht verlassen“

das hat Sony bestimmt auch immer gesagt…

„Die Daten werden deshalb durch bauliche, technische und organisatorische Zugangsbeschränkungen zu den Rechenzentren der amtlichen Statistik gesichert“

– ich warte eigentlich nur auf den Leak…

Bin ich paranoid, habe ich zu wenig Vertrauen in die Welt? Letzteres bestimmt. Aber mein Vertrauen in die Politik wurde zu oft enttäuscht. Ich bemerke derzeit nur ein schwindendes Vertrauen in diesen Staat, welches als „Politikverdrossenheit“ in die Medien eingeht aber NICHTS mit Politikverdrossenheit zu tun hat – nur mit Misstrauen weil man zu viel erlebt hat. Die meisten interessiert die Gesellschaft, in der sie leben. Sie wollen gehört werden, sie interssieren sich;  sie stellen nur fest, dass ihr Interesse egal ist und resignieren.

Eine Sache noch: ja, facebook bekommt auch meine Daten. Ja, ich veröffentliche sie dort. Nur: facebook droht mir nicht mit Strafen wenn ich mich abmelde und außerdem kann ich mir das selbst aussuchen, wer gewisse Daten sieht 😉

So far und Anmerkungen, Kritik, Lob und Diskussion sind immer gerrne gesehen

Permalink Schreibe einen Kommentar

Rechtsstaat oder so

Mai 4, 2011 at 7:41 pm (Beobachtungen, Gedanken)

ich weiß noch, wie entsetzt ich am 11.09.2001 war. Die Bilder springender und fallender Menschen werden mich noch lange verfolgen…

Dennoch und gerade deswegen:
WIR als Westen wollen Freiheit, Gerechtigkeit und Toleranz verteidigen.
Diesen Grundsätzen widerspricht das Vorgehen der USA massiv. Eine militärische Aktion in einem fremden Land? Wo ist hier der Rechtsstaat?

Ich bin da durchaus auch naiv aber die Vorstellung eines Bin Ladens vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag finde ich finde ich richtig. Selbst Eichmann bekam eine Gerichtsverhandlung.
So wie es jetzt lief, sehe ich keinen Unterschied zu den Anschlägen in vielen Ländern…

Irgendwo überfallartig Menschen töten… wodurch unterscheiden wir uns von Terroristen? Welche Werte werden z.B. am Hindukusch verteidigt wenn diese Werte in Pakistan mit Füssen getreten werden?

Und ist es wirklich okay, wenn sich unsere Kanzlerin über den Tod eines Menschen freut?

Für mich gelten die Menschenrechte, ich finde sie wichtig und wenn sie verletzt werden, ist das kein Grund zur Freude!
——————————-

KenFM dazu

Permalink Schreibe einen Kommentar

Lesenswertes

Mai 3, 2011 at 8:30 pm (Linkalarm)

Chaos, Hysterie und allgemeine Verwirrung unter der Mütze. Angesichts der Temperaturen denke ich über einen Sonnenhut nach, aber jetzt kommt eine Linklese (ohne OBL)

Ihr sagt, der Klimawandel existiere nicht? Ich sage: „Guckt aus dem Fenster und vergleicht!“

Also kurz und schmerzlos:

Wenn man SPON liest: Leute, die man sich merken sollte

trotzdem noch ein Artikel zum 1. Mai

bei cicero ein sehr interessanter Artikel über eventuelle Wahlmanipulationen…

Die C-Parteien sind irgendwie schlechte Verlierer oder können nicht recherchieren. money quote: „Unglaublich, charakterlos, Sauerei“, assistierte Gattin Marianne.

m-(  (Wortwahlnerdtum:  assistiert + Gattin + Marianne = gnihihi, da war wohl jemand schadenfroh)

und ich weiß schon, warum ich Television ablehne: Klick

Krass, nach dem Bienensterben durch (wahrscheinlich) Milben haben die Bienen eine Methode gefunden, durch Pestizide verunreinigte Pollen auszusortieren: wow (Vorsicht, der Text ist englisch)

————————-

Jetzt habe ich noch zwei Links die thematisch auf die OBL-Debatte hinweisen, beide vor dem 2.5. gefunden…

die kurze Diskussion um den Rechtsstaat, was wollen wir und wie weit wollen wir gehen?

Superman ist kein US-Amerikaner mehr: Klick

Moral, Zivilisation und so… OBL folgt morgen.

Permalink Schreibe einen Kommentar