Paralleluniversen

Oktober 21, 2011 at 6:39 pm (Beobachtungen, Gedanken, Linkalarm)

      Ende der Woche im Paralleluniversum.

Es war eine unglaublich           anstrengende Woche, die sich   zwischen schön, stressig,      traurig und skurril bewegte.    Wobei die Merkwürdigkeiten  politisch waren.

Es geht immer noch um den  Staatstrojaner, wie er ja jetzt  heisst.

Am 17. überraschte die FAZ mit einem sehr schönen Artikel und schon der Einleitungssatz ist Zucker:

„Die Innen- und Sicherheitspolitik in Deutschland ist in den vergangenen Jahren zu einem Feld verkommen, auf dem Politikerkarrieren eher abknicken oder enden als wachsen und gedeihen.“ (Sag ich doch schon lange)

Am Tag danach haut Herr Schirrmacher im Leitartikel in die gleiche Kerbe und bescheinigt unserem Innenminister, nennen wir es Verwirrtheit:

„Die Meinung einer Regierung, so sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, sei halt manchmal anders als die Meinung eines Gerichts. Weiß er noch, was er sagt?“

Und nun ging es Schlag auf Schlag…

Zur aktuellen Stunde im Bundestag kam Herr Friedrich garnicht erst, was zumindest der Stern überhaupt nicht witzig fand.

Stattdessen sprach Hans Peter Uhl und das tut wirklich weh:

Spätestens bei:

“Es wäre schlimm, wenn zum Schluß unser Staat regiert werden würde von Piraten und Chaoten aus dem Computerclub, es wird regiert von Sicherheitsbeamten, die dem Recht und Gesetz verpflichtet sind.” habe ich Angst, dass mein Kopf platzt!

Und es geht weiter, denn diesen Satz hat er nicht gesagt – behauptet das geschriebene Protokoll – bei netzpolitik

 

Ich mache dann mal einen Termin bei Ohrenarzt und beim Neurologen, ich höre nicht wirklich schlecht, ich höre nur anders. m(

Tja und wer solchen Mist verzapft, bekommt dann die Quittung: Anonymous defaced die Website  und selbst die Kollegen sind nicht einverstanden: BUNDESFACEPALM

 

Aber die Hoffnung naht, das BKA-Trojaner-Kompetenzzentrum.

Einfach nur noch anders – ein Paralleluniversum. Das ist nicht meine Welt.

Advertisements

Permalink Schreibe einen Kommentar

Deja vu

Oktober 13, 2011 at 6:39 pm (Beobachtungen, Gedanken)

Mai:

Diskussion über Überwachung -> Anschlag auf  Berliner S-Bahn … siehe auch hier

 

Oktober:

Bundestrojaner entschlüsselt und Diskussion über ÜberwachungBrandbomben bei Bahnen.

 

Öhm geht das nicht besser?

 

 

 

 

 

Permalink Schreibe einen Kommentar

Wie bitte?

Oktober 9, 2011 at 9:53 am (Beobachtungen, Gedanken)

Was sehen meine entzündeten Augen an diesem Morgen?

Der CCC hat die Trojaner zugespielt bekommen und analysiert. Ja, diese Trojaner! (Pressemitteilung)

Wenn ich das Technische richtig verstehe, kann jeder, also nicht nur die Polizei – wenn sie denn wissen wie:

– in die infizierten Rechner rein, ohne dass der User das merkt

– da auch Mails etc schreiben so man will

– und niemand weiß, ob das der Benutzer war oder nicht. Oha!

Szenario: Ein Verdächtiger (Gefährder?) bekommt so ein Ding auf den Rechner gelegt. Nun macht der aber nichts verdächtiges.
Wie standhaft sind unsere Staatsdiener, dass sie da nicht der Versuchung nachgehen, schnell mal kompromittierende Mails, Bombenbaupläne oder Kinderpornografie auf dem Rechner abzulegen? Wie sicher können wir uns da sein?

Wissen die Initiatoren, welches Werkzeug sie damit der Polizei gegeben haben? Das ist verdammt viel Macht und wir wissen, auch großer Macht entsteht große Verantwortung. Das wussten schon die alten Theoretiker und daher wurde die Gewaltenteilung erfunden. Aber wenn die Exekutive selbst Beweise schaffen kann, wo kann die Judikative da noch ein Urteil fällen?

Das fragt sich das Notizblog auch.

Ach übrigens. dass die Daten über die USA geleitet werden, ist ja fast schon ein Hohn. Da freuen sich die Geheimdienste.

Ich glaube aber nicht, dass diese Affäre politische Konsequenzen haben wird. Wer sollte denn gehen?

– Schäuble und Zierke sind ja der Meinung, alles richtig gemacht zu haben
– Friedrich wird wahrscheinlich garnicht kapieren, wo der Fehler liegt
– und Frau Leutheusser-Schnarrenberger wird wahrscheinlich das Bauernopfer.

Und die meisten Wähler interessieren sich nicht dafür, da dies eh ja nur Computerzeug ist.

Das hier mit Ansage und (anscheinend) ohne Sachverstand massiv gegen das GG verstossen wird, wäre zwar nichts Neues aber gerade reicht es mir mal wieder…

– lest mal die Zusammenfassung bei Fefe: hier

– die Zeit schreibt

Sogar die FAS mit Schirrmacher hat was dazu: Staatstrojaner: Code ist Gesetz – Politik – FAZ.

Permalink Schreibe einen Kommentar